Sepsisprävention

Sepsisprävention

Tools zur Sepsisprävention

Unsere Fakten und Tipps zielen darauf ab, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig Händehygiene und Wundversorgung für die Vermeidung von Sepsis sind.

Ein gesteigertes Bewusstsein beim Thema Sepsis kann Leben retten

Sepsis, bisweilen auch fälschlicherweise als Blutvergiftung bezeichnet, ist die lebensbedrohliche Reaktion des Körpers auf eine bereits bestehende Infektion. Jedes Jahr ist Sepsis für durchschnittlich sechs Millionen Todesfälle weltweit verantwortlich. Sie ist die primäre Ursache von Todesfällen durch Infektionen und ist häufiger als Herzinfarkt. Tatsächlich wurde festgestellt, dass Sepsis bei einem Drittel aller Todesfälle im Krankenhaus eine Rolle spielt. Allerdings gibt es Möglichkeiten zur Vermeidung von Sepsis – und der erste wichtige Schritt, um Leben zu retten, ist die Intensivierung des Bewusstseins rund um diese Erkrankung.
 
Hygiene denken. Vorbeugend handeln. Patienten pflegen.
Um medizinische Fachkräfte bei der Minimierung von Infektionen und von Sepsis bei Patienten zu unterstützen, hat Tork einen einfachen und einprägsamen Aktionsaufruf in Form von drei Schritten entwickelt: Denken, Handeln, Pflegen.
 
Denken: Bevor Sie sich Ihrer täglichen Arbeit zuwenden, halten Sie bitte inne und denken Sie an die Präventions-Leitlinien zur Händehygiene, wie z. B. die „5 Momente der Händehygiene“ der WHO und an die Regeln zur postoperativen Wundversorgung sowie an die Leitlinien zur antimikrobiellen Kontrolle Ihrer Einrichtung.
Handeln: Ergreifen Sie die notwendigen Maßnahmen zur strikten Einhaltung der Richtlinien, um das Infektions- und Sepsisrisiko zu reduzieren: Achten Sie z. B. auf die hygienische Reinigung und Desinfektion Ihrer Hände vor und nach der Versorgung eines Patienten, auf die enge Wundkontrolle bei Ihren Patienten bezüglich Infektionsanzeichen oder überprüfen Sie die Impfhistorie Ihrer Patienten.
Pflegen: Nach der angemessenen Intervention wenden Sie sich wieder der Pflege Ihrer Patienten in einem sicheren Umfeld zu.
 
Sprechen Sie darüber und nutzen Sie hierfür unsere Infografiken.
Laden Sie sich die beigefügten Infografiken mit Fakten und Tipps zur Händehygiene und Wundversorgung herunter und leiten Sie sie an Kollegen und Patienten weiter.
Hier herunterladen:
 
Bewusstsein fördern mit unserem Poster
Laden Sie sich das Poster „Denken. Handeln. Pflegen.“ herunter und drucken Sie es aus, um es an der Wand oder am Schwarzen Brett aufzuhängen und so das Bewusstsein dafür zu fördern, wie wichtig Händehygiene und Wundversorgung für die Vermeidung des Infektions- und Sepsisrisikos sind.
Hier herunterladen:

Druck Download