Vorbereitung auf den Sommer-Andrang

Es ist Frühling und Kirsten Paarup ist ziemlich beschäftigt. Der Sommer steht vor der Tür und bis dahin wird der zweitgrößte Flughafen Dänemarks, Billund Airport mit Passagieren von und zu den drei nahegelegenen Freizeitparks überflutet: Legoland Billund, Lalandia Aquadome und der Löwenpark im Givskud Zoo. Dank ihrer zwölf Jahre Erfahrung im Management der Reinigungskräfte am Flughafen weiß Kirsten, dass es nur einen Weg gibt, um mit dem sommerlichen Andrang fertig zu werden: eine gute Planung.

Die Bewältigung von hohem Besucherandrang in Waschräumen ist für Reinigungs- und Facility-Manager auf der ganzen Welt eine besondere Herausforderung. Kirsten Paarup, Cleaning Manager am Flughafen Billund, ist hier keine Ausnahme. Wir konnten sie für ein paar Minuten sprechen, als sie und ihr Team gerade in den von ihnen so genannten „Sommer-Modus” gewechselt sind. 
 
„Wir bemerken einen Zuwachs an Passagieren um die Osterferien herum, der dann stetig zunimmt, bis er dann Ende Juni senkrecht nach oben steigt.” 
 
Das Hauptterminal des Flughafens ist über 3.700 qm groß. Dazu kommen noch das alte Terminal sowie einige Nebengebäude. Insgesamt gibt es rund 125 Waschräume für circa 3,5 Millionen Passagiere pro Jahr. Es ist also kein Wunder, dass Kirsten ständig den Kopf voller Dinge hat, die zu erledigen sind. 
 
„Ich nutze die Auslastungsprognosen unserer Marketingabteilung und andere Daten, um abschätzen zu können, mit wie vielen Passagieren wir in den nächsten Monaten rechnen können und wo der höchste Besucherandrang auftreten wird. Der Flughafen Billund wächst mit unglaublicher Geschwindigkeit. Allein im letzten Jahr stieg die Anzahl der Passagiere um 9,2 Prozent. In den ersten drei Monaten dieses Jahres hatten wir einen Zuwachs von 11,2 Prozent zu verzeichnen!” 
 
„Am wichtigsten ist es für mich immer genügend Mitarbeiter zu haben. Während der Wintermonate, also von Oktober bis April, habe ich eine Mannschaft von ungefähr 60 Leuten. Während des Sommerbetriebs sind wir ungefähr 100. Und da viele meiner festen Mitarbeiter im Sommer in den Urlaub fahren, müssen wir in der Zeit noch viele zusätzliche Leute finden.” Ein Prozess, der aufgrund der gründlichen Sicherheitsüberprüfungen des Flughafenpersonals nicht ganz einfach ist. „Und dann müssen wir diese Leute natürlich auch schulen. Viele von ihnen denken, dass sie gut reinigen können. Aber es ist keineswegs so einfach, wie es aussieht”, sagt Kirsten und lächelt dabei.
 
Was ebenfalls gut geplant werden muss, ist die Bestückung der Waschräume. „Jeder Waschraum wird täglich gründlich gereinigt, und die meisten werden etwa achtmal kontrolliert und aufgefüllt. Wir verwenden das ganze Jahr über das gleiche Arbeitsmaterial, aber im Sommer fliegen uns Verbrauchsmaterialien regelrecht aus den Regalen davon.”
 
Der Flughafen ist rund um die Uhr geöffnet, aber die Passagiere kommen in Wellen. „Die größten Verkehrsspitzen haben wir in der Regel gegen 10, 14 und 18 Uhr, wenn viele Flüge landen und wieder starten. Aber manchmal kommen Spitzen auch zu unerwarteten Zeiten.” Was passiert also, wenn Mitarbeiter krank sind und Kirsten nicht genügend Personal zur Verfügung hat, um diese Spitzenzeiten zu bewältigen? „Wenn es hart auf hart kommt, können wir die Häufigkeit einiger unserer anderen Reinigungsaktivitäten etwas reduzieren. Bei unseren Waschräumen machen wir jedoch keine Kompromisse. Ein sauberer Waschraum ist ein maßgeblicher Teil der Besuchererfahrung. Und da wir jetzt Tork PeakServe verwenden, müssen wir die Handtuchspender nicht mehr so oft nachfüllen. Die Zeit, die wir dabei einsparen, können wir für die Reinigung anderer Bereiche des Flughafens verwenden. So ist eigentlich alles immer so sauber, wie unsere Gäste es gewohnt sind.”
 
Im Mai wird Kirsten auf die Interclean nach Amsterdam fahren und sich dort – neben einigen anderen Dingen – auch Tork EasyCube® ansehen. 

Ich arbeite nun seit zehn Jahren mit Tork zusammen. Sie kennen unsere Bedürfnisse und verstehen einfach, welche Herausforderungen ein hochfrequentierter Waschraum mit sich bringt.

Kirsten Paarup

Cleaning Manager

Testen Sie Tork PeakServe® kostenlos

Entdecken Sie, wie unser bahnbrechender Handtuchspender Ihren Gästen ein besseres Waschraumerlebnis bieten kann.

Rufen Sie uns direkt an:

+49 (0)621/778 4700

Jetzt kostenlos testen

Registrieren Sie sich jetzt um Tork PeakServe® kostenlos und unverbindlich testen zu können.​​​​​​

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein
Bitte Telefonnummer angeben
Bitte wählen Sie Ihre Arbeitsbranche aus.
Bitte füllen Sie Ihre Berufsbezeichnung aus.
Bitte Unternehmen angeben
Stadt
Dieses Formular benötigt Ihre Kontaktinformationen, damit wir Sie zu Ihrem Anliegen per Email kontaktieren können. Weitere Informationen wie wir Ihre Daten hier verarbeiten und schützen, finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung.
Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Informationen zum Datenschutz und den Nutzungsbedingungen gelesen haben.
Bitte füllen Sie das Recaptcha aus.